Modifikation einer Lambdasonde

Für Abgasmessungen müßen fertige Lambdasonden umgebaut und mit Elektronik versehen werden. Da es sich um Kleinserien handelt, kann dies nicht über den ausländischen OEM-Großserienkonfektionär abgewickelt werden. Der Kunde fand bei den Spezialisten von Sarek Kabel nicht nur offene Ohren, sondern stellte sehr schnell fest, daß alle angedachten Arbeitsschritte im Haus in bester Qualität erledigt werden können.

Hier sehen Sie die einzelnen Schritte von der beigestellten Original-Lambdasonde bis zum fertigen Produkt

beigestellte Lambdasonden mit Stecker

Stecker entfernt und Isolierschlauch gekürzt

Auf die Adern werden neu Einzeladerdichtungen EAD gesteckt und Kontakte gecrimpt

Parallel hierzu werden zwei Adern an eine kleine Platine angelötet und anschließend mit Hotmelt umspritzt

Dann werden Einzeladerdichtungen EAD gesteckt und Kontakte gecrimpt

Die unterschiedlich langen Adern der Platine werden umgebogen

Der Isolierschlauch wird zurückgeschoben, die Adern incl der Platinenadern werden neu in den Stecker gesteckt und der Isolierschlauch wird über die umspritzte Platine wieder nach vorne geschoben

Die fertige Konfektion wird in einen Programmieradapter gesteckt und das Programm gestartet

Kontrolle Programmierung über Bildschirmanzeige


Weitere Beispiele finden Sie hier